Gemeindeschwestern Holtenau - Ihr Pflegedienst in Kiel

Am 01. April 1996 wurde der Pflegedienst "Gemeindeschwestern in und um Holtenau GbR" von Brigitte Merschmann und Nicol Heimburger in Kiel gegründet. Gemeindeschwestern können auch anders - neue Selbständigkeit, einmalig in der Nordelbischen Kirche - so lautete damals der Artikel in der Regionalen Tageszeitug "Kieler Nachrichten".

Der Hintergrund

Die Gemeindeschwestern Holtenau gibt es schon seit 1980 unter der Leitung des Diakonischen Werkes. Aufgebaut von Brigitte Merschmann, auch Nicol Heimburger ist als Gemeindeschwester seit 1991 in Kiel Holtenau tätig. Nachdem durch die Pflegeversicherung Zuschüsse der Kommunen für die Sozialstationen gestrichen und die Zuschüsse der Diakonie erstmals stark reduziert wurden, hatte dieses strukturelle Konsequenzen für die Sozialstationen. Sie wurden zu einer großen Sozialstation zusammen gelegt, es wurde bezirksübergreifend die Betreuung der Patienten organisiert.

Die Folgen

Häufig wechselndes Personal, lange Fahrtzeiten, keine Bürgernähe und Präsenz im eigentlichen Stadtteil.

Die Veränderung

Wir gaben unsere sicheren Arbeitsplätze auf, gründeten eine GbR, und vereinbarten mit der Kirchengemeinde Kiel - Holtenau eine Kooperation.

Der Vorteil

Wir können weiterhin stadtteilbezogen und bürgernah unsere Pflegeleistungen anbieten und dabei dem diakonischen Auftrag nach kommen, der uns sehr wichtig ist.

Mehr zum Thema Pflege finden Sie hier:
Mobilee - Pflegenetzwerk Kiel
"Wir sind ein stadtteilbezogener und damit bürgernaher Pfledgedienst."